Andreas Maurer 2018-02-13T17:33:33+00:00

Mit der Bockbüchsflinte im „von allem etwas“-Revier

Andreas „Andi“ Maurer jagt von Kindesbeinen an und immer auch im Familienverbund: früher bevorzugt mit Vater und Brüdern – heute mit Frau, Kindern und Freunden im familieneigenen Zweitrevier. Das liegt im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald.

Im tiefen Forst haben die Maurers hier eine Jagdhütte wochenend- und kindertauglich mit viel Charme und etwas Komfort ausgebaut. Die Familie bewirtschaftet hier unweit von Schwäbisch Hall ein typisch deutsches „von allem etwas“-Revier. Das hat Einfluss auf die Wahl seines Lieblingswerkzeugs – die Bockbüchsflinte B3. Andreas Maurer: „Die ist ein guter Kompromiss aus „immer das richtige dabei“ und „leicht und führig“. Neben Hasen und Füchsen gibt es eine Menge Reh- und Schwarzwild. Und auch die Krähenjagd bietet zusätzliche Abwechslung in einer wunderbaren Landschaft. Gejagt wird auf Feldern, Wiesen, im Wald: in der Ebene, aber auch in den Klingen, wie die schroffen Kerbtäler heißen, die Bäche bei Hochwasser in das Keuperbergland fressen. Andi Maurer: „Hier ist die Jagd noch echt. Wir wohnen mitten im Revier, mitten in der Natur und können zu jeder Tageszeit raus. “

Merkel FoM AM
Merkel FoM AM

Andreas Maurer / Deutschland

Andreas Maurer ist in der Natur und mit der Jagd aufgewachsen. Mittlerweile gehört die Jagd für den 34-jährigen auch zu seinem beruflichen Alltag, denn er ist Vertriebsleiter für Merkel und Haenel Jagd- und Sportwaffen. Sein Lieblingsgewehr ist die Bockbüchsflinte B3.

Wie kamst du zum Jagen?
Andreas: Über meine Familie – mein Vater und mein Bruder jagen beide. Bei uns in der Familie ist die Jagd schon immer ein wichtiges Thema gewesen. 

Was ist deine bevorzugte Jagdart?
Andreas: Die Pirsch. Sie ist spannend, manchmal spielerisch, eine echte Herausforderung.

Was und wo jagst du am liebsten?
Andreas: Ich liebe die Abwechslung. Ob Fuchs, Reh, Sau oder Hase – für mich zählt das jagdliche Erlebnis und Ergebnis.

Hast du ein jagdliches Traumziel?
Andreas: Alaska.

Was ist dein Lieblingskaliber?
Andreas: 8×57 IRS.

Zum Abschluss: Dein jagdlicher Leitspruch?
Andreas: Und wenn im Herbst die Hunde lustig jagen, das ist die schönste Melodie, selbst in meinen allerletzten Tagen, niemals vergess‘ ich sie….

Merkel FoM Portraet Andreas Maurer

Bockbüchsflinte B3

> mehr