Kipplaufbüchse K4

Alexander Florstedt (1863-1929) war ein berühmter Jagdschriftsteller anfangs des 20. Jahrhunderts. Die Karpaten sind nicht nur sein bevorzugtes Jagdrevier gewesen; er hat obendrein das jagdliche Standardwerk zu diesem magischen Hochgebirge Osteuropas verfasst. Auf seinen Bedarf hin und nach seinen detailliert vorgetragenen Wünschen hat Merkel die erste Karpatenbüchse entwickelt. Die aktuelle Auflage dieses Traditionsgewehrs ist die K4: Ihr Erkennungszeichen ist der Achtkantlauf und die Stahlbasküle. Die K4 bringt dadurch mehr stabilisierende Masse auf die Waage – wichtig für einen ruhigen Anschlag. Ein Gewehr ganz nach den Vorstellungen von Florstedt, eines Verfechters des gezielten Einzelschusses. Die K4 ist ab Ausführung Jagd erhältlich.

Technische Daten

System

Kipplaufbüchse / Jäger-Kippblock-Verschluss mit Stahlbasküle / Handspannerschloss mit leichtgängigem Spannschieber auf dem Kolbenhals

Kaliber

Standardkaliber: 6,5x65R / 7x57R / 7x65R / .308 Win. / .30-06 Spring. / .30R Blaser / 8x57IRS / 9,3x74R
Magnumkaliber: .300 Win. Mag. / 7mm Rem. Mag. / weitere Kaliber auf Anfrage

Abzug

verstellbarer Feinabzug (3 Stufen einstellbar auf ca. 400 g / ca. 600 g / ca. 800 g)

Gewicht

ca. 2,8 kg

Länge

Gesamtlänge 101 cm (bei Lauflänge 60 cm)

Lauf

mit Visierung / 8-kant Lauf
Optional: Wechselläufe

Schaft

Schweinsrücken / Bayerische Backe / Gummischaftkappe
Holzklassen: ab 4
Optional: Linksschäftung / Maßschäftungen / Lady-DS-Schäftung / gravierte Pistolengriffkäppchen

Gravuren

Jagd / Jena / Weimar / Erfurt / Suhl

Montagen

vorbereitet für Suhler Aufkippmontage / Optional: Dentler-Montagen / Suhler Aufkippmontage

Downloads

zum Zubehör

> mehr

zur Gewehrübersicht

> mehr
Von | 2018-02-13T13:29:02+00:00 November 17th, 2017|Kommentare deaktiviert für Helix 3-Schuss-Magazin DE