Merkel sucht das älteste Gewehr
Merkel News 120Jahre

Merkel sucht das älteste Gewehr

In diesem Jahr wird Merkel 120 Jahre alt. Zum Jubiläum sucht die Suhler Jagdgewehrmanufaktur europaweit das älteste eingetragene Jagdgewehr der Marke Merkel. Marketing-Chef Jean Freyeisen: „Unser ältestes Exemplar datiert auf das Jahr 1925 – und steht im Suhler Waffenmuseum. Wir sind sicher, dass in irgendeinem Waffenschrank noch Preziosen eingelagert sind, die vielleicht sogar noch hin und wieder geführt werden.“

Ob Drilling, Bockbüchs- oder Taubenflinte: Gefordert ist ein aussagefähiges Foto der Waffe und eine Kopie der WBK mit Waffennummer für die Recherche im Merkel-Archiv. Zu gewinnen gibt es eine Überarbeitung der Waffe in der Merkel Meisterwerkstatt mit Foto-Dokumentation. Wichtig ist dem Hersteller, ein wenig mehr Licht ins Dunkel rund um das feine Gewehr aus Suhl um die vergangene Jahrhundertwende zu bringen.

Die Brüder Albert Oskar, Karl Paul und Gebhard Merkel gründeten 1898 das Unternehmen Gebrüder Merkel in Suhl. Spezialität des Herstellers war in den Gründerjahren das Bockgewehr – schon 1905 begann Merkel mit der Herstellung von Jagdgewehren mit übereinanderliegenden Läufen. „Es wäre ein Traum, wenn ein früher Suhler Bock von Merkel auftauchen würden“, sagt Freyeisen. Von hier aus hat vor allem die Bockflinte weltweit ihren Siegeszug angetreten. Wer eine frühe Merkel führt oder im Waffenschrank lagert möge sich an das Merkel Team wenden (E-Mail: marketing@merkel-waffen.de). Die Aktion läuft bis 30. Juni 2018.

Von | 2018-02-19T14:28:30+00:00 Januar 10th, 2018|Kategorien: News|0 Kommentare