Flinten 2018-02-13T16:06:01+00:00

Flinten

Bockflinten und Doppelflinten sind leichte und wunderbar elegante Jagdgewehre für die Niederwildjagd: Die Klassiker sind allesamt Vertreter aus einer guten alten Zeit. Die side-by-side Anordnung der Läufe ist ein klassisches Konstruktionsprinzip von Jagdwaffen – in Suhl wird danach seit den Anfangstagen fabriziert. Auch wenn das Herz der Merkel-Brüder anfangs eher für die Bockgewehre schlug: auf die traditionellen Querwaffen wurde bald schon die Merkel-Philosophie übertragen. Ein Beispiel dafür ist die Ästhetik der schlank verlöteten Läufe – ein Markenzeichen der Merkel Meisterstücke.

Ob mit Anson & Deeley- oder mit Seitenschlossen: Die Suhler Flinten entwickelten früh ihren eigenen Stil und variierten geschickt die vorhandenen Systeme und Lösungen. Beispiel: Die Verriegelung des Verschlusses in der Basküle. Neben den Laufhaken kam in Suhl schon bald der von William Greener entwickelte Riegel zum Einsatz – und damit feinste Büchsenmacherkunst. Das Pendant dazu ist bei den Bockflinten der Kersten-Riegel, der auch Doppel-Greener genannt wird.

Die Eleganz und optische Leichtigkeit dieser Flinten erhält sich Merkel durch das konsequente Festhalten an Traditionen. Dazu gehört die individuell adaptierte Basküle: Zu den drei angebotenen Kalibern werden drei unterschiedliche Baskülen gefertigt – kaliberadaptiert. Das hält die Verschlüsse schlank und die Waffe leicht und führig. Auch bei den Flinten wird Stahl auf Stahl verriegelt und es gilt das Merkel-Top-Down-Prinzip: Die Basküle einer Doppelfinte ist demnach so gebaut, dass sie die selben Gasdrücke wie eine Safaribüchse aushält.